Mehrstetten

MehrstettenNördlich von Ballendorf liegt der Teilort Mehrstetten. Die Schreibweise „Mehrstetten“ hat sich im Laufe der Geschichte immer wieder verändert. Man liest von Mörstetten, Meerstetten oder auch Marchstetten (eine Mähre war früher ein Pferd). Mundartlich ist Mehrstetten seit dem 16. Jahrhundert einfach nur der „Schafhof“. Im Jahr 1563 verkaufte Ulrich von Rechberg zu Falkenstein seinen Hof mit allem was dazu gehörte für 11.500 fl an Ulm.

Der Hof Mehrstetten wurde Anfang des 16. Jahrhunderts als Schafhof wieder belebt. Für die These, dass Mehrstetten einst ein kleines Dorf oder Weiler war spricht die Tatsache, dass neben dem stattlichen Maierhof noch zahlreiche Feldlehen vorhanden waren. Heute leben in dem Teilort etwa 35 Einwohner.